Allgemeine Informationen – von A bis Z

Eine kleine Orientierungshilfe für unsere Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern:

 

A

Abfallentsorgung

In den Klassenzimmern befinden sich unterschiedliche Mülleimer: In den blauen Eimern wird das Papier und in den weißen der Restmüll gesammelt.

 

Adresse

Haupthaus:

Städtische Ricarda-Huch-Realschule

Wilhelmstr. 29

80801 München

Tel.: 089-330356711

Fax: 089-330356719

Zweigstelle:

Städtische Ricarda-Huch-Realschule

Karl-Theodor-Str. 90

80796 München

Tel.: 089-30799652

Fax: 089-30799658

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alkohol

Der Konsum und das Mitbringen von Alkohol auf das Schulgelände (auch während Schulveranstaltungen) ist verboten.

 

Attestpflicht

Für häufig fehlenden Schülerinnen und Schülern kann vom Klassenleiter oder der Schulleitung eine Attestpflicht angeordnet werden. Bei angekündigten Leistungsnachweisen ist eine Schulunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen.

 

Aufenthaltsbereiche

Der Schulbereich ist ab 7:45 Uhr für Schülerinnen und Schülern geöffnet. Um spätestens 7.55 Uhr gehen die Schülerinnen und Schülern zu ihren Klassenzimmern bzw. Fachräumen.

 

Aufzug

Der Aufzug ist nur von Schülerinnen und Schülern in der Zweigstelle zu benutzen, die darauf angewiesen sind. In diesem Fall ist es möglich, sich im Sekretariat der Realschule einen Schlüssel auszuleihen.

 

Aushänge

Die Vertretungspläne sind  für alle Klassen an den digitalen schwarzen Brettern (DSB) und in der dazugehörigen App ersichtlich. Plakate dürfen im Schulhaus nur mit Genehmigung der Schulleitung ausgehängt werden.

 

B

Berufsberatung

In der 9. Jahrgangsstufe bereiten wir Ihre Kinder intensiv auf die Berufswahl und das Betriebspraktikum (08.04.2019 - 12.04.2019) vor. Dazu sind diverse Veranstaltungen geplant, welche Sie bitte dem Terminplan oder der Homepage entnehmen.

Auch in diesem Schuljahr ist eine eigene Berufsorientierungs- und Berufsvorbereitungsstunde eingeplant. Da diese den Unterricht stark belasten würde, findet sie in der 7. Stunde statt. Die Teilnahme ist für alle verpflichtend.

Für Fragen rund um die Schullaufbahn sind Frau Lorenzen im Haupthaus und Herr Traxler in der Zweigstelle zuständig.

 

Beschwerden

Alle eventuell auftretenden Probleme sollten zunächst mit den betroffenen Personen selbst besprochen werden. Ist dies nicht zufriedenstellend zu lösen, sind die Klassenleiter und die Verbindungslehrer die nächsten Ansprechpartner.

 

Betreuungs- und Beratungsangebot

Wir bieten in diesem Schuljahr wieder eine Betreuung für die Schülerinnen und Schüler an, die das Schuljahr wiederholen. Es geht bei diesem Unterstützungsangebot darum, dass die betroffenen Schülerinnen und Schüler die eigenen Lernstrategien überprüfen und Blockaden abbauen. Dabei stehen weniger die fachlichen Inhalte im Vordergrund als vielmehr die sehr persönliche Betreuung der Schülerinnen und Schüler.

Wir hoffen damit den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, das Wiederholungsjahr so zu nutzen, dass es nachhaltig zum Erfolg führt. Von dieser Betreuung werden alle Wiederholungsschülerinnen und -schüler systematisch erfasst. Selbstverständlich können auch alle anderen das Angebot nutzen. Wenn es irgendwo „hakt“, werden Herr Galuschka, unser Schulpsychologe, und Frau Hacker, Frau Huber, Frau Sontheim, Frau Schott, unsere Lerncoaches, in einer eigens dafür vorgesehenen Sprechstunde gemeinsam mit der Schülerin oder dem Schüler eine Lösung suchen.

 

Beurlaubung

Laut Schulordnung können Schülerinnen und Schüler nur in dringenden Ausnahmefällen vom Unterricht befreit werden, sofern mindestens drei Tage vorher ein schriftlicher Antrag der Erziehungsberechtigten vorliegt. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie im Sekretariat oder über die Website, wenn Sie sich mit den Zugangsdaten einloggen unter Rundschreiben und Formulare.

Zur Verlängerung der Ferien sind grundsätzlich keine Befreiungen möglich. Wir möchten Sie schon jetzt darauf hinweisen, dass Befreiungsanträge, beispielsweise um einen günstigeren Flug zu buchen, nicht genehmigt werden.

Eigenmächtiges Fernbleiben vom Unterricht wird an das Referat für Bildung und Sport gemeldet und kann mit einem Ordnungsgeld von bis zu 1.000 € geahndet werden!

 

BOF

In dieser Stunde erhalten die Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen Informationen zu Bewerbungen, Berufsorientierung und Berufsfindung.

 

Bücher

Die Schüler erhalten ihre Schulbücher in den ersten Schultagen. Wir bitten darum, sorgsam mit den Büchern umzugehen. Für den Ersatz von verloren gegangenen oder beschädigten Büchern müssen die Eltern aufkommen. Die lernmittelfreie Bücherei wird von Frau Schavoir und Herrn Meister betreut.

 

C

Computerräume

Die Benutzung der Computerräume findet nur unter Aufsicht einer Lehrkraft statt. In den Computerräumen ist der Verzehr von Speisen und Getränken grundsätzlich nicht gestattet. Die Computerräume sind ordentlich zu verlassen. Auftretende Defekte an den Geräten sind von den Schülerinnen und Schülern sofort der betreuenden Lehrkraft zu melden.

 

D

Datenschutz

Die Daten von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften unterliegen den Bestimmungen des Bayerischen Datenschutzgesetzes, das die Schule zu größtmöglicher Sorgfalt im Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Eine Veröffentlichung dieser Daten (z.B. auf der Website der Schule oder im Jahresbericht) erfolgt nur eingeschränkt und mit schriftlicher Zustimmung der Betroffenen.

 

Doppelstunden

An unsere Schule gilt das Doppelstundenprinzip. Dabei werden die Schülerinnen und Schülern in 90 Minuten Einheiten unterrichtet.

 

E

Eltern und Elternbeirat

Wir legen großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Allgemeine und aktuelle Informationen sind auf der Homepage der Schule zu finden.

 

Elternsprechtage

Elternsprechtage finden zweimal pro Schuljahr statt. Auf die Termine wird auf der Website und in gesonderten Einladungsschreiben hingewiesen. An diesen Tagen stehen alle Lehrkräfte für ein kurzes Gespräch (ca. 5 Minuten) zur Verfügung. Für eine ausführlichere Beratung sollte ein eigener Sprechstundentermin vereinbart werden. Die Sprechstunden hierzu finden Sie unter http://www.rica.musin.de/index.php/lehrerzimmer/sprechstunden

 

F

Fahrräder

Die Fahrräder können im Schulhof auf den dafür vorgesehenen Flächen abgestellt werden. Sie sollten ordnungsgemäß abgeschlossen sein, da die Schule keine Haftung für Schäden und Verluste übernehmen kann.

 

Feueralarm

Genaue Informationen zu Fluchtweg und Verhaltensweisen in Alarmlagen werden zu Beginn des Schuljahres mit den Klassenleitern besprochen. Ein Probealarm findet zweimal im Schuljahr statt. Fluchtpläne hängen in den Klassenzimmern aus.

 

Fundsachen

Liegengebliebene Kleidungsstücke und abgegebene Fundsachen können im Sekretariat erfragt werden.

 

G

Ganztagsschule

In diesem Schuljahr bieten wir für unsere Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5, 6, 7 und 8 (Wahlpflichtfächergruppe II) jeweils eine rhythmisierte Ganztagsklasse an, für die an vier Tagen in der Woche ein ganztägiges, verpflichtendes Unterrichtsangebot bereitgestellt wird. Der Unterricht in unseren Ganztagsklassen beginnt um 08:00 Uhr morgens und endet um 16:10 Uhr. Die Gestaltung des Stundenplans basiert auf dem Prinzip der Rhythmisierung, wobei ein Wechsel zwischen Lernzeiten, Übungseinheiten sowie Phasen der Entspannung berücksichtigt wird. Der Unterricht findet weitgehend in Doppelstunden statt. Dadurch können sich die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die wenigen Fächer des nächsten Tages vorbereiten. Bei einem gemeinschaftlichen Mittagessen im Klassenverband und ausreichend Zeit für Bewegung und Spiel wird dem Bedürfnis nach Gemeinschaft, Kommunikation und Erholung Raum gegeben. Die Mittagspause ist eine wichtige Zeit des Miteinanders, in der die Sozialkompetenz trainiert und gestärkt wird. Eingenommen wird das Essen in der Mensa am Campus Scheidplatz.

 

Getränke

Im Haupthaus befindet sich ein Getränkeautomat für Kaltgetränke im Erdgeschoss. In der Zweigstelle können warme und kalte Getränke in der Mensa erworben werden.

 

H

Handy und Smartphonebenutzung

Bei Verlust oder Diebstahl besteht über die Schule kein Versicherungsschutz.

Weiterhin möchten wir auf folgende Bestimmung hinweisen:

Im Art. 56 Abs. 5 BayEUG wird ein Nutzungsverbot für Handys und sonstige digitale Speichermedien für das gesamte Schulgelände sowie für Schulveranstaltungen ausgesprochen. Für den Schulalltag heißt das, dass Mobiltelefone (Smartphones) und alle digitalen Speichermedien (iPod, MP3-Player, Applewatch, usw.) in der Schule und auf dem Schulgelände auszuschalten sind und in den Taschen unsichtbar verstaut werden müssen.

Bei Zuwiderhandlung behalten wir diese Geräte vorübergehend ein, bei Wiederholung nehmen wir vor der Rückgabe Kontakt mit Ihnen auf.

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass unterrichtsfremde Gegenstände unabhängig von Ordnungsmaßnahmen zeitweise oder ganz einbehalten werden können.

 

Hausaufgaben

Um den Lernstoff einzuüben und die Schülerinnen und Schüler zu eigener Tätigkeit anzuregen, werden Hausaufgaben gestellt. Alle Schüler sind verpflichtet, ein Hausaufgabenheft zu führen, in dem sämtliche schriftlichen, mündlichen und gegebenenfalls praktischen Aufgaben einzutragen sind. Das Anfertigen von Hausaufgaben dient zu einer Vertiefung des Lernstoffs und der Vorbereitung auf die nächste Stunde.

 

Hausmeister

Unser Hausmeister Herr Uz betreut das Haupthaus, in der Zweigstelle ist Herr Freihart für die technische Verwaltung zuständig.

 

Homepage

siehe Website

 

I

J

Jahrgangsstufentests

In der 6. und 7. Klassen finden zu Beginn des Schuljahres zentrale Jahrgangsstufentests statt (6. Jgst: Deutsch und Mathematik; 7. Jgst: Englisch), an denen Schüler aller bayerischen Realschulen teilnehmen. Das Testergebnis geht in die Benotung des jeweiligen Unterrichtsfaches ein. Genaue Informationen erteilen die jeweiligen Fachlehrer.

 

K

Klassen

Unsere Schüler werden in diesem Schuljahr in 19 Klassen unterrichtet. Davon 11 im Haupthaus und 8 in der Zweigstelle.

 

Klassenleitung

Jede Klasse hat einen Klassenleiter und einen stellvertretenden Klassenleiter. Beide kümmern sich in Zusammenarbeit mit allen Fachlehrern um die Belange der jeweiligen Klasse.

 

Klassensprecher

Jede Klasse wählt zu Beginn des Schuljahres einen ersten und einen zweiten Klassensprecher. Diese vertreten die Interessen der Klasse, sind Ansprechpartner für alle und halten den Kontakt zur SMV.

 

Kontaktdaten

Haupthaus:
Städtische Ricarda-Huch-Realschule
Wilhelmstr. 29
80801 München
Tel.: 089-330356711
Fax: 089-330356719

Zweigstelle:
Städtische Ricarda-Huch-Realschule
Karl-Theodor-Str. 90
80796 München
Tel.: 089-30799652
Fax: 089-30799658

 

Krankheit

Im Falle einer Erkrankung ist folgendes Verfahren verbindlich einzuhalten:

  • Kranke Schülerinnen und Schüler müssen bis spätestens 8:00 Uhr telefonisch, per Fax mit Unterschrift der Eltern/ Erziehungsberechtigten oder persönlich im Sekretariat entschuldigt werden. Geben Sie dabei bitte die voraussichtlichen Tage der Abwesenheit an. Falls das nicht möglich ist, müssen Sie uns täglich über die Abwesenheit informieren.

Um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten, halten wir bei unentschuldigter Abwesenheit unmittelbar mit Ihnen telefonische Rücksprache.

  • Ab dem dritten Krankheitstag Ihres Kindes muss eine schriftliche Krankmeldung erfolgen (per Fax oder E-Mail).
  • Am Tag des nächsten Schulbesuchs muss eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten in der Schule vorgelegt werden.
  • Bei mehr als drei Krankheitstagen ist auf jeden Fall eine Bestätigung der Schulunfähigkeit des behandelnden Arztes (Attest) vorzulegen. Bei Häufung von Fehlzeiten kann eine schulärztliche Bescheinigung verlangt werden.

Entschuldigung im Krankheitsfall erhalten Sie im Sekretariat oder zum Download auf der Website unter Entschuldigung.

 

L

Lehrer

Die an der Städtischen Ricarda-Huch-Realschule unterrichten Lehrkräfte entnehmen Sie bitte der Website.

 

Lese-Rechtschreib-Störung

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind unter einer Lese-Rechtschreib-Störung leidet bzw. sollte bereits eine Diagnose vorliegen, so nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit unserem Schulpsychologen Herrn Galuschka auf. Seine Telefonsprechstunden sind immer aktuell auf http://www.rica.musin.de/index.php/lehrerzimmer/schulpsychologe ersichtlich.
Wichtig:
Nachteilsausgleich und Notenschutz kann nur gewährleistet werden, wenn ein entsprechendes schulpsychologisches Gutachten sowie eine Bewilligung der Schulleitung vorliegt. Daher ist eine Kontaktaufnahme mit dem Schulpsychologen unerlässlich.
Sie haben zudem die Möglichkeit, einen bereits gewährten Nachteilsausgleich/Notenschutz zu Beginn jedes Schuljahres wieder zurückzunehmen.
Hierzu stellen Sie einen formlosen Antrag.
Der Antrag auf Rücknahme muss der Schule innerhalb der ersten Schulwoche des jeweils neuen Schuljahres vorliegen, andernfalls kann er nicht berücksichtigt werden.
Weitere Informationen zum Thema „Lese-Rechtschreib-Störung“ finden Sie unter: Schulberatung Bayern

 

Leistungsnachweise

Es gibt kleine und große Leistungsnachweise. Schulaufgaben und Kurzarbeiten müssen angekündigt werden.

 

LSZ

In den Ganztagsklassen der 5.-8. Jahrgangsstufe gibt es sogenannte Lern – und Studierzeiten. Hier üben und vertiefen die Schülerinnen und Schüler selbstständig zuvor erarbeitete Lerninhalte, wobei stets eine Fachlehrkraft beratend zur Verfügung steht.

 

M

Mediatoren

Unsere Schule verfügt über ein gut ausgebildetes Mediatorenteam, das von Frau Pfauntsch und Frau Nüssler geleitet wird.

 

Medien

Die Klassenzimmer in der Zweigstelle sind mit einem interaktiven Whiteboard ausgestattet. In diesen Klassenzimmern befinden sich auch festinstallierte PCs. Die Nutzung der Whiteboards sowie der Computer ist ausschließlich den Lehrkräften erlaubt und nur für den Unterricht bestimmt.

 

Mensa

Die Mensa steht Schülerinnen und Schüler und allen Lehrkräften, der sich am Scheidplatz befindenden Schulen zur Verfügung. Den aktuellen Speiseplan und das Konzept, unter welchem der Mensabetrieb täglich frisches Essen zubereitet bereitstellt, ist unserer Website zu entnehmen.

 

N

Nachrichten

Nachrichten für die einzelnen Klassen werden vom Klassenleiter an die jeweilige Klasse weitergegeben. Zusätzlich können Durchsagen zur Informationsbekanntgabe stattfinden. Aktuelle wichtige Informationen werden außerdem über das digitale schwarze Brett weitergegeben sowie über die Website veröffentlicht.

 

O

Ordnungsdienst

Der klasseninterne Ordnungsdienst ist dafür zuständig, die Tafel sauber zu halten und für Ordnung und Sauberkeit in der Klasse zu sorgen. So hat trotzdem jeder Schüler und jede Schülerin die Verantwortung für seinen bzw. ihren Platz und ist für die Sauberkeit und Ordnung an diesem zuständig.

 

P

Pause

Die Zeiten sind im Abschnitt Unterrichtszeiten genannt. Der Pausenverkauf findet im Haupthaus im Erdgeschoss und in der Zweigstelle in der Mensa statt.

 

Pünktlichkeit

Pünktlichkeit ist eine Tugend, auf die wir an unserer Schule sehr viel Wert legen. Bei dreimaligem Zuspätkommen Ihres Kindes werden wir Sie durch eine schriftliche Mitteilung darüber informieren. Sollte ein Zuspätkommen nicht selbstverschuldet sein, beispielsweise im Falle eines Wintereinbruchs oder bei Problemen der MVG, wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises der Verkehrsbetriebe natürlich von dieser Regelung abgesehen.

 

Praktikum

Unsere Schüler der 9. Klassen leisten ein Betriebspraktikum ab. Genaueres regeln die entsprechenden BOF-Lehrer mit den Klassen.

 

R

Rauchen

Auf dem gesamten Schulgelände und bei Schulveranstaltungen gilt das ausnahmslose Rauchverbot. Dies gilt auch für E-Zigarette und die Shisha-to-go. Bei Nichtbeachtung des Verbots muss Ihr Kind mit Ordnungsmaßnahmen rechnen.

 

Raumänderungen

Aus verschiedenen Gründen kommt es immer wieder zu einmaligen Raumänderungen. Diese werden von den Vertretungsplanern auf dem Vertretungsplan vermerkt. Daher ist es besonders wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler regelmäßig auf den Vertretungsplan schauen.

 

S

Schülerunfallversicherung

Die gesetzliche Schülerunfallversicherung erstreckt sich auf Schule und Schulweg, nicht jedoch auf die schulfreie Zeit. Sie schließt eine Kranken- und Haftpflichtversicherung nicht mit ein. Bei Schulunfällen ist es zwingend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen. Der behandelnde Arzt rechnet direkt mit der kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB) ab. Melden Sie bitte Schul- und Schulwegunfälle unbedingt und innerhalb von drei Tagen im Sekretariat, da die Unfallanzeige unverzüglich weitergeleitet werden muss.

 

Schulleitung

Unsere Schulleitung ist Frau Medvei. Ihr Büro ist unter (Haupthaus) 089/330356712 und (Zweigstelle) 089/30799656 zu erreichen. Der ständige Stellvertreter ist Herr Linser. Er ist telefonisch unter (Haupthaus) 089/330356713 zu erreichen.

 

Schulpsychologe

Herr Galuschka ist als Schulpsychologe an unserer Schule tätig. Seine Telefonsprechstunden sind immer aktuell auf http://www.rica.musin.de/index.php/lehrerzimmer/schulpsychologe ersichtlich.

Schulsozialarbeit

Frau Daxenberger steht der Schule als Schulsozialarbeiterin zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.rica.musin.de/index.php/lehrerzimmer/schulsozialarbeit.

 

Schüler

Unsere Schule hat zur Zeit 528 Schülerinnen und Schüler.

 

Sekretariat

Das Sekretariat an der Zweigstelle ist von Mo-Do von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Fr von 7.30 Uhr bis 11.40 Uhr besetzt. Das Sekretariat im Haupthaus ist von Mo-Do von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Fr von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr besetzt. Die Mitarbeiterinnen des Sekretariats sind Frau Wirsing (Haupthaus) und Frau Golbeck (Zweigstelle).

 

SMV (Schülermitverantwortung)

Frau Scharpf und Herr Bauer sind die Ansprechpartner für die SMV. Neben den drei Schülersprechern bilden die ersten und zweiten Klassensprecher und Freiwillige die SMV. An den Veranstaltungen der SMV sollten möglichst viele Schüler beteiligt sein. Zu Beginn des Schuljahres findet eine SMV-Veranstaltung statt, an der interessierte Schüler teilnehmen können.

 

Sprechstunden der Lehrkräfte

Die Sprechstunden der Lehrkräfte können Sie auf unserer Website unter http://www.rica.musin.de/index.php/lehrerzimmer/sprechstunden einsehen.

 

Stundenplan

Der Stundenplan für das neue Schuljahr wird den Klassen am ersten Schultag bekannt gegeben. Im Laufe des Schuljahres können aus organisatorischen Gründen Änderungen erforderlich sein, diese werden rechtzeitig in den Klassen veröffentlicht.

 

T

Terminkalender

Eine Übersicht über die wichtigsten Termine wird in den ersten Schulwochen in einem Elternbrief veröffentlicht. Der Terminkalender findet sich zudem auf der Website.

 

Tutoren

Dank des Engagements von Frau Pfauntsch haben wir eine ganze Reihe von ausgebildeten Tutoren zur Betreuung der neuen 5. Klassen. Sie stammen aus den diesjährigen 9. und 10. Klassen.

 

U

Unfall

Unfälle in der Schule und auf dem Schulweg sind über eine gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt. Das Sekretariat bittet im Falle eines Unfalls um sofortige Meldung.

 

Unterrichtsbefreiung

Geht es Schülerinnen und Schülern im Laufe eines Vormittags nicht gut, dann meldet er dies beim jeweiligen Fachlehrer. Die Eltern werden anschließend vom Sekretariat benachrichtigt und eine mögliche Abholung des Schülers wird geklärt. Falls der Schüler nicht nach Hause kann, verbleibt er in der Schule. Fehlt der Schüler am nächsten Tag, so muss er bei Wiedererscheinen eine Krankheitsbestätigung mitbringen.

 

Unterrichtszeiten

http://www.rica.musin.de/index.php/schule/unterrichtszeiten

 

V

W

Wahlfächer

Unsere Schule verfügt über ein großes Angebot an Wahlfächern, welches von Jahr zu Jahr variiert. In der ersten Schulwoche werden die Angebote bekannt gegeben und die Schülerinnen und Schüler können sich für die Teilnahme anmelden.

 

Wandertage

Neben diversen Klassenfahrten wird zweimal im Jahr ein Wandertag durchgeführt, den die Klassen gemeinsam mit den Klassenleitern planen. Die Teilnahme ist Pflicht.

 

Website

Unsere Realschule verfügt über eine eigene Website, auf deren Seiten neben allgemeinen Informationen und Aktivitäten auch aktuelle Mitteilungen abrufbar sind. Wir empfehlen daher einen regelmäßigen Besuch unseres Internetangebots. http://rica.musin.de

 

Zweigstelle

Städtische Ricarda-Huch-Realschule

Karl-Theodor-Str. 90

80796 München

Tel.: 089-30799652

Fax: 089-30799658

 

Hier werden momentan 8 Klassen unterrichtet.

 

 

Drucken

Website Back